Das kosten die Leistungen von Merz-Datenschutz

Datenschutz ist natürlich nicht kostenlos zu haben. Aber der Aufwand und die damit verbundenen Kosten sind, gemessen am Nutzen für Ihr Unternehmen, geringer als zumeist befürchtet.

Grundsätzlich richten sich die Preise der zu erbringenden Leistungen nach dem Aufwand, der sich aus den spezifischen Gegebenheiten Ihres Unternehmens und aus Ihren Anforderungen ergibt. Dieser lässt sich in aller Regel schon nach dem ersten kostenlosen Beratungsgespräch ermitteln.


Damit Sie in etwa wissen, mit welchen Kosten Sie kalkulieren müssen, finden Sie hier eine Zusammenstellung  der verschiedenen pauschalen Angebotspakete. Die Kalkulation legt den üblichen Arbeitsaufwand zugrunde, mit dem bei verschiedenen Unternehmensgrößen erfahrungsgemäß zu rechnen ist.

Die in der ersten Tabelle dargestellten Basispakete sind so konzipiert, dass sie sich erstens für eine befristete Beratungs- und Unterstützungleistung eignen, wenn Sie das Datenschutzniveau und die IT-Infrastruktur Ihres Unternehmens einmalig auf einen rechtlich sicheren Stand bringen möchten.
Zweitens bilden die Basispakete die Grundlage für die weitere Arbeit eines (externen oder internen) Datenschutzbeauftragten.
Die zweite Tabelle zeigt beispielhaft die laufenden Kosten, mit denen Sie rechnen müssen, wenn Sie Merz-Datenschutz mit den Aufgaben eines externen Datenschutzbeauftragten betrauen möchten.

Merz-Datenschutz: Angebotsübersicht der Basispakete S bis XL


Merz-Datenschutz: Anbebotspakete für die Besetellung eines externen Datenschutzbeauftragten

Alle genannten Preise sind Nettopreise

Merz-Datenschutz: Seminare und Schulungen rund um den Datenschutz

Informieren Sie sich hier über ausgewählte Seminare/Schulungen rund um den Datenschutz!

Die Schulungsangebote von Merz-Datenschutz sind zielgruppengerecht aufbereitet und werden auf Wunsch an Ihrem Unternehmensstandort durchgeführt.

Seminarübersicht