Merz-Datenschutz
Ihr Experte rund um den Datenschutz im Unternehmen

Verträge für die Auftragsverarbeitung

Das Auslagern von Dienstleistungen wie z.B. das IT-Management, die Buchhaltung oder die Aktenvernichtung kann im Sinne der DSGVO eine Auftragsverarbeitung darstellen.

Als Auftraggeber solcher ausgelagerten Tätigkeiten haften Sie ggf. für den rechtskonformen Umgang mit den betreffenden Daten.  Das bedeutet, dass bei Verstößen Ansprüche in voller Höhe gegen Sie als Verantwortlichen geltend gemacht werden können.

Deshalb ist der Auftragsverarbeitungsvertrag immens wichtig, denn er regelt die Verteilung der Pflichten für die Verarbeitungen, die Gegenstand des Auftrages sind.

Merz-Datenschutz überprüft  Ihre bestehenden Dienstleistungsverträge und identifiziert Vertragspartner, mit denen ggf. noch ein DSGVO-sicherer Vertrag abzuschließen ist. Wunschgemäß erstellen wir solche Verträge.

zurück zu Leistungen