Merz-Datenschutz
Ihr Experte rund um den Datenschutz im Unternehmen

Die Clean Desk Policy

Ein Bildschirmschoner kann wirkungsvoll und einfach verhindern, dass Unbefugte personenbezogenene Daten mitlesen können.

Oft vergessen, aber ebenso kritisch: Was für den Bildschirm gilt, gilt ebenso für offen auf dem Schreibtisch (oder dem Kundentresen!) herumliegende Akten mit personenbezogenen Daten.

Merz-Datenschutz, Clean-Desk-Policy

Hier hilft nur die sogenannte „Clean Desk Policy“. Alles, was gerade nicht bearbeitet wird, hat in der Schublade oder im Schrank zu verschwinden.  Zugegeben, das alles ist auf den ersten Blick lästig und erfordert Disziplin am Arbeitsplatz. Aber anders herum betrachtet: Wollen Sie, dass irgendjemand sonst beim Arztbesuch Ihre offen herumliegende Krankenakte studieren kann? Oder dass der zufällige Besucher in einem Handwerkerbüro nachlesen kann, welche Rechnungen Sie noch nicht bezahlt haben?

Das will doch keiner – und deshalb ist Datenschutz wichtig und fängt bei so kleinen Dingen wie einem aufgeräumtem Schreibtisch an.

zurück zu Info-Service